Zum Hauptinhalt springen

unCOVer Erlangen - ME/CFS

Myalgische Enzephalomyelitis/das Chronische Fatigue-Syndrom oder kurz - ME/CFS – ist eine schwere Erkrankung des gesamten Körpers, die oft nach einem Infekt ihren Ausgang nimmt. In Deutschland geht man davon aus, dass mindestens 250.000 Personen betroffen sind, wobei die Dunkelziffer deutlich höher ausfallen dürfte. Zu den Symptomen zählt schnelle Erschöpfbarkeit nach Belastung, die teils auch in Bettlägerigkeit und damit Pflegebedürftigkeit resultieren kann.

Über die Erkrankungsursachen ist heute noch sehr wenig bekannt. Zudem gibt es bisher keine zugelassene Therapie, die man den Patientinnen und Patienten mit ME/CFS anbieten könnte.

Ausgehend von unseren bisherigen Forschungsergebnissen zu Long-COVID beobachten wir große Schnittmengen mit ME/CFS. Deshalb vermuten wir, dass unsere Studienformate für Long-COVID auch bei Patientinnen und Patienten mit ME/CFS anwendbar sind. Sie könnten dann als Grundstein für den Aufbau einer kausalen Versorgung von Betroffenen dienen.

Aktuell sind wir dabei die Finanzierung für ME/CFS-Studien zu etablieren. Bis dahin können wir in kleinem Rahmen einzelne Patientinnen und Patienten zu uns einladen, um damit eine Basis für größere Studien zu schaffen.

Links zu Patientenorganisationen

Gesellschaft für MECFS
https://www.mecfs.de

Lost Voices
https://lost-voices-stiftung.org

Fatigatio (Bundesverband)
https://www.fatigatio.de

MillionsMissing (Internationale Bewegung)
https://www.millionsmissing.de