Herzlich willkommen auf den Seiten zu unseren Forschungsprojekten zu Long-COVID und ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis/das Chronische Fatigue-Syndrom) der Augenklinik des Universitätsklinikums Erlangen.

Long-COVID und ME/CFS kennen keine Grenzen – Personen jeder Altersklasse können davon betroffen sein. Wir wissen um das Leid und die Not, die sich hinter diesen Erkrankungsbildern verbergen und kennen auch die vielen Fragen, die im Rahmen dieser Erkrankungen aufkommen können.

Wir möchten Sie auf unserer Homepage über unsere Forschungsprojekte auf dem Laufenden halten: 

reCOVer und disCOVer - beide Projekte widmen sich der Erkrankung Long-COVID:

  • Von der Diagnostik zur gezielten Therapie von Long-COVID (disCOVer)
  • BC 007 als Therapieoption für Long-COVID (reCOVer)

Des Weiteren haben wir begonnen, Patienten mit ME/CFS, wie bei disCOVer, zu untersuchen, um auch hier eine Diagnostik zu etablieren (unCOVer).

Ihre AG Long-Covid & ME/CFS
Prof. Dr. Christian Mardin, PD Dr. Dr. Bettina Hohberger und Team

Case Report: Neutralization of Autoantibodies Targeting G-Protein-Coupled Receptors Improves Capillary Impairment and Fatigue Symptoms After COVID-19 Infection.

Hohberger B, Harrer T, Mardin C, Kruse F, Hoffmanns J, Rogge L, Heltmann F, Moritz M, Szewczykowski C, Schottenhamml J, Kräter M, Bergua A, Zenkel M, Gießl A, Schlötzer-Schrehardt U, Lämmer R, Herrmann M, Haberland A, Göttel P, Müller J, Wallukat G.

Front Med (Lausanne). 2021 Nov 18;8:754667.
doi: 10.3389/fmed.2021.754667. eCollection 2021. PMID: 34869451
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34869451/

 

Retinal Microcirculation as a Correlate of a Systemic Capillary Impairment After Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus 2 Infection

Bettina Hohberger, Marion Ganslmayer, Marianna Lucio, Friedrich Kruse, Jakob Hoffmanns, Michael Moritz, Lennart Rogge, Felix Heltmann, Charlotte Szewczykowski, Julia Fürst, Maximilian Raftis, Antonio Bergua, Matthias Zenkel, Andreas Gießl, Ursula Schlötzer-Schrehardt, Paul Lehmann, Richard Strauß, Christian Mardin, Martin Herrmann

Front Med (Lausanne). 2021 Jul 9;8:676554. doi: 10.3389/fmed.2021.676554. eCollection 2021.
PMID: 34307408 PMCID: PMC8299003 DOI: 10.3389/fmed.2021.676554
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34307408/

 

Agonistic autoantibodies against ß2-adrenergic receptor influence retinal microcirculation in glaucoma suspects and patients.

Hohberger B, Hosari S, Wallukat G, Kunze R, Krebs J, Müller M, Hennig T, Lämmer R, Horn F, Muñoz LE, Herrmann M, Mardin C.

PLoS One. 2021 May 7;16(5):e0249202.
doi: 10.1371/journal.pone.0249202. eCollection 2021. PMID: 33961631
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33961631/

 

Physical phenotype of blood cells is altered in COVID-19

Markéta Kubánková, Bettina Hohberger, Jakob Hoffmanns, Julia Fürst, Martin Herrmann, Jochen Guck, Martin Kräter

Biophys J. 2021 Jul 20;120(14):2838-2847. doi: 10.1016/j.bpj.2021.05.025. Epub 2021 Jun 2.
PMID: 34087216 PMCID: PMC8169220 DOI: 10.1016/j.bpj.2021.05.025
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34087216/

 

OCT Angiography as an Interdisciplinary Diagnostic Tool for Systemic Diseases

Bettina Hohberger, Christian Y. Mardin

Klin Monbl Augenheilkd. 2021 Dec;238(12):1294-1298. doi: 10.1055/a-1654-0504.
PMID: 34879428 DOI: 10.1055/a-1654-0504

Abstract: In recent years, OCT angiography (OCT-A) has emerged as a well established imaging modality of the retina. This allows non-invasive visualisation of the retinal circulation at a micrometre scale in eye disorders and systemic diseases with potential ocular involvement. This review summarises the current state of this topic.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34879428/

 

Functional autoantibodies against G-protein coupled receptors in patients with persistent Long-COVID-19 symptoms

Gerd Wallukat, Bettina Hohberger, Katrin Wenzel, Julia Fürst, Sarah Schulze-Rothe, Anne Wallukat, Anne-Sophie Hönicke, Johannes Müller

J Transl Autoimmun. 2021;4:100100. doi: 10.1016/j.jtauto.2021.100100. Epub 2021 Apr 16.
PMID: 33880442 PMCID: PMC8049853 DOI: 10.1016/j.jtauto.2021.100100

Möchten Sie unsere Forschung unterstützen, können sie dies gern tun (außer die klinische Medikamenten-Studie mit BC 007):

Kontoinhaber: Forschungsstiftung Medizin

IBAN: DE69 7635 0000 0000 0620 00

BIC: BYLADEM1ERH

 

Für eine Unterstützung der Forschung zu Long-COVID, geben Sie bitte folgenden Verwendungszweck an:

Hohberger_Forschung für Long-COVID

Für eine Unterstützung der Forschung zu ME/CFS, geben Sie bitte folgenden Verwendungszweck an:

Hohberger_Forschung für ME/CFS

Für Spenden, die wir für die Forschung zu Erkrankungen einsetzen dürfen, bei denen ein fehlgeleitetes Immunsystem eine Rolle spielt, geben Sie bitte folgenden Verwendungszweck an:

Forschungsprojekt pathogen-verursachten Autoimmunerkrankungen

 

Wir danken Ihnen vielmals für Ihre Unterstützung!

Universitätsklinikum Erlangen
Augenklinik
Schwabachanlage 6
91054 Erlangen

Bei Fragen steht Ihnen die AG Long-COVID & ME/CFS unter folgender Nummer zur Verfügung:

+49 9131 85-44364 (dienstags 14.00 - 18.00 Uhr / freitags 14.00 - 18.00 Uhr)

+49 9131 85-34415

recover.au(at)uk-erlangen.de

Long Covid ... kennt keine Grenzen

Mehr Informationen zum Projekt

Long Covid ... ins Auge blicken

Mehr Informationen zum Projekt

ME/CFS ... gemeinsam entschlüsseln

Mehr Informationen zum Projekt