Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Innovative Methoden für die Augengesundheit

Die Augenklinik des Universitätsklinikum Erlangen ist mit 80 Planbetten, sieben Operationssälen einschließlich des Ambulanten Augen-OP-Zentrums (AOZ) und der Hochschulambulanz eine der größten Universitätsaugenkliniken Deutschlands. Das Leistungsangebot umfasst das gesamte Spektrum der Augenheilkunde und bietet eine umfassende Versorgung bei Augenerkrankungen aller Schwierigkeitsgrade. Aufgrund ihres hohen Spezialisierungsgrads wird die Augenklinik des Uni-Klinikums Erlangen bei kompliziertesten Krankheitsbildern und schwersten Krankheitsverläufen überregional kontaktiert. Zusätzlich ist die Versorgung von Notfällen rund um die Uhr gewährleistet.

Besondere Schwerpunkte:

  • Hornhautoperationen nach neuesten Operationsverfahren (DMEK-Keratoplastik, DSAEK, DALK)
  • Operationen des Grauen Stars mittels modernster schonender Operationstechnik einschließlich Femto-Laserassistierte Kataraktoperation
  • innovative Operationen des Grünen Stars
  • Behandlung von Tumoren im Augeninneren (Brachytherapie)

Direktor

Prof. Dr. Friedrich E. Kruse

95%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten

Aktuelles

17.12.2021

Das Auge als Fenster zu Long COVID

Bürgervorlesung informiert über einen möglichen Therapieansatz gegen Beschwerden nach einer Coronainfektion

10.12.2021

Neues aus der bayerischen COVID-19-Forschung

Wissenschaftsminister Bernd Sibler sprach mit Erlanger Expertinnen und Experten

23.09.2021

6,5 Millionen Euro vom BMBF für Long-COVID-Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert auch ein Forschungsprojekt der Erlanger Augenklinik