DALK

Augenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Friedrich E. Kruse

DALK:

Bei der vorderen lamellären Hornhauttransplantation (DALK) wird das erkrankte Gewebe in der mittleren Schicht der Hornhaut (dem Stroma) entfernt und durch die entsprechende Schicht einer Spenderhornhaut ersetzt. Im Unterschied zur perforierenden Hornhauttransplantation bleibt hierbei das empfängereigene Endothel erhalten.

Im Vergleich mit der perforierenden Keratoplastik bietet die DALK folgende Vorteile:

  1. Geringere Abstoßungsrate
  2. Weniger Augendruckschwankungen während der Operation
  3. Geringere Gefahr einer Infektion des Augeninneren

 

 

 

Verantwortliche Operateure

Prof. Dr. Friedrich E. Kruse

Kontakt

Terminvereinbarung zur Durchführung von DMEK-, DSAEK- sowie DALK-Operationen
Telefon 09131 85-34464
Fax: 09131 85-34605
E-Mail augen-terminatuk-erlangen.de

Anmeldung Privatpatienten
Telefon 09131 85-34362
Fax: 09131 85-36435
E-Mail augen-privat-terminatuk-erlangen.de

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung