Nachrichten

Augenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Friedrich E. Kruse
Augenklinik

Prof. Kruse zum Visiting Professor ernannt

Ehrung durch japanische Universitäts-Augenklinik in Kyoto

Die Kyoto Prefectural University of Medicine hat Herrn Professor Dr. Friedrich E. Kruse zum Visiting Professor an ihrer Augenabteilung mit Sitz in Kyoto, Japan ernannt. Diese Gastprofessur wurde Herrn Prof. Kruse als Anerkennung seiner herausragenden Forschung auf dem Gebiet von Hornhauterkrankungen vergeben. Prof. Kruse ist einer der weltweit führenden Spezialisten auf dem Gebiet der Hornhauttransplantation nach dem DMEK-Verfahren, an dessen Entwicklung er maßgeblich beteiligt war. Im Vergleich zur herkömmlichen, alle Gewebeschichten durchgreifenden Operation, erleiden Patienten nach dem DMEK-Verfahren, bei dem nur die erkrankte Zellschicht transplantiert wird, seltener Abstossungsreaktionen und erhalten eine schnellere Wiederherstellung der Sehschärfe. Mehr als 2.000 Patienten haben Prof. Kruse und seine Mitarbeiter bereits mit diesem neuen Operationsverfahren erfolgreich behandelt.
Wurde zum Visiting Professor ernannt: Klinikdirektor Prof. Kruse

Die Kyoto Prefectural University unter Leitung Prof. Shigeru Kinoshita kooperiert seit 2009 mit der Universitäts-Augenklinik bei der Erforschung von Hornhauterkrankungen. Durch die Gastprofessur wird diese Forschungskooperation weiter intensiviert. Die Schwerpunkte der gemeinsamen Forschung bilden die Entschlüsselung des Mechanismus der wichtigsten Augenerkrankung, die eine Hornhauttransplantation nötig macht, der Fuchs’schen Endotheldystrophie. Zudem wird an der Weiterentwicklung der DMEK, insbesondere im Hinblick auf eine zell-basierte Therapie geforscht. 

In den nächsten Jahren wird Prof. Kruse als Visiting Professor mehrere Male nach Kyoto reisen um sich dort an Vorträgen, Workshops und anderen Lehrveranstaltungen an der Universitäts-Augenklinik in Kyoto zu beteiligen und um die Erforschung neuer Therapieansätze im Bereich von Hornhauterkrankungen weiter voranzubringen. Umgekehrt führt diese Gastprofessur zu einer noch intensiveren Venetzung der beiden Universitäts-Augenkliniken in Kyoto und Erlangen.

Prof. Kruse ist seit 2004 Ärztlicher Direktor der Augenklinik am Universitätsklinikum Erlangen und Leiter des Ambulanten Operationszentrums (AOZ) der Augenklinik Erlangen. Er hat in dieser Zeit mehrere Arbeitsgruppen aufgebaut, die sich auf die Erforschung von cornealen Endothelzellbiologien, Methoden der Kultivierung von Stammzellen, Limbus-Stammzellbiologie des Auges und Fuchs’scher Hornhautdystrophie konzentrieren. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sowie der nationale und internationale wissenschaftliche Austausch mit ärztlichen Kollegen und Grundlagenforschern fließen in die Behandlung zum Wohle der Patienten mit ein. Damit ist sichergestellt, dass die Patienten stets entsprechend dem aktuellen Stand der Wissenschaft behandelt und versorgt werden.

Weitere Informationen:

Angelika Händel

Telefon: 09131 85-34459

E-Mail: angelika.haendel@uk-erlangen.de 

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01

Veranstaltungssuche