Nachrichten

Augenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Friedrich E. Kruse
Augenklinik

Gutes Sehen ohne Brille

Refraktive Eingriffe mittels Laser

Die Nachfrage nach Augenlaserbehandlungen steigt. Immer mehr Menschen wollen ihre Fehlsichtigkeit durch Laser beheben lassen. Mit dem Laser lassen sich prinzipiell Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung) behandeln

Die Nachfrage nach Augenlaserbehandlungen steigt. Immer mehr Menschen wollen ihre Fehlsichtigkeit durch Laser beheben lassen. Mit dem Laser lassen sich prinzipiell Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung) behandeln. „Nicht jedes Auge ist allerdings für einen refraktiven Lasereingriff geeignet“ erläuterte Prof. Kruse kürzlich in einem Interview mit Antenne Bayern. „Bestimmte Erkrankungen des Auges, insbesondere Hornhauterkrankungen schließen einen solchen Eingriff aus. Auch für Kinder ist das Augenlasern zur Korrektur einer Sehschwäche ungeeignet. Das Auge muss „ausgewachsen“ sein.  Dies ist in der Regel ab ca. dem 20. Lebensjahr der Fall. Dann sind die Brillenwerte meist stabil und schwanken nicht mehr.“

Bei entsprechenden Ausgangsvoraussetzungen und richtiger Anwendung liegen die Erfolgsaussichten bei 95%, dass man nach dem Lasereingriff keine Brille mehr benötigt. Ab dem Ende 40. Lebensjahr, also wenn die Altersweitsichtigkeit eintritt, ist allerdings auch für diejenigen, bei denen ein Lasereingriff durchgeführt wurde, eine Lesebrille erforderlich, um in der Nähe scharf sehen zu können. Das Risiko für ernsthafte Komplikationen ist heutzutage bei richtiger Anwendung und gewissenhafter Nachsorge gering und liegt bei ca. 1:1000.

In unserer refraktiven Sprechstunde bieten wir Interessierten, die sich durch ihre Brille oder Kontaktlinsen beeinträchtigt fühlen, zunächst eine ausführliche Untersuchung und objektive Beratung über die bestmögliche Lösung zur Korrektur der Fehlsichtigkeit an. Mit der in Erlangen entwickelten "WaveLight Refractive Suite", bestehend aus einem Femtosekundenlaser sowie einem Excimer-Laser für die refraktive Chirurgie der Hornhaut (Femto-LASIK, LASEK/PRK und PTK), stehen an unserer Klinik modernste Lasergeräte zur Verfügung. Wir legen großen Wert darauf, dass nach dem Beratungsgespräch eine angemessene Bedenkzeit eingeräumt wird, um für sich die Vorteile und potientiellen Risiken abzuwägen. Die Kosten für refraktive Eingriffe werden von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 01

Veranstaltungssuche