Behandlung des Grünen Stars (Glaukom)

Augenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Friedrich E. Kruse

Erblindung vermeiden

Der Grüne Star - auch Glaukom genannt - ist eine der häufigsten Ursachen irreversibler Erblindung in der industrialisierten Welt. Gemeinsames Merkmal der Gruppe der Glaukome ist ein fortschreitender Verlust der Sehnervenfasern bei meist erhöhtem Augeninnendruck. Bis Einschränkungen im Gesichtsfeld wahrgenommen werden, können bereits bis zu 30% der Sehnervenfasern verloren gegangen sein.

In unserer Klinik werden daher Ursachen und die Früherkennung der chronischen Glaukome seit vielen Jahren erforscht und kontinuierlich neue Verfahren entwickelt. Wir setzen dazu modernste High-Tech-Verfahren und -Geräte für die Sinnesphysiologie (FDT-Perimetrie VEP, ERG), Morphologie (zwei- und dreidimensionale Darstellung des Sehnervenkopfes und der Nervenfaserschicht mittels verschiedener Scanning-Laser-Methoden) und Mikrozirkulation (Blutfluss, Sauerstoffsättigung) ein. Damit werden schon in frühen Stadien feinste Veränderungen im Krankheitsverlauf erfasst und Risikofaktoren erkannt.

Die Therapie zur Senkung des Augeninnendrucks erfolgt medikamentös, durch Laserverfahren oder operativ.

 

Verantwortliche Operateure (Kopie 1)

Prof. Dr. Friedrich E. Kruse
Visitenkarte
Prof. Dr. Christian Mardin
Visitenkarte
PD Dr. Robert Lämmer
Visitenkarte
Direktlinks

Glaukomsprechstunde

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung