Nachrichten

Augenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Friedrich E. Kruse
Augenklinik, Uni-Klinikum

Patienteninformationstag zu entzündlichen Erkrankungen des Augeninneren

Neues rund um die Behandlung von Patienten, die an Uveitis erkrankt sind, am Samstag, 9. Dezember 2017

Entzündungen des Augeninneren können zu schweren Sehbeeinträchtigungen führen. Unter dem Begriff "Uveitis" werden verschiedene entzündliche Erkrankungen des Augeninneren zusammengefasst. Bei allen Formen ist immer auch die Uvea betroffen – die Gefäßhaut des Auges, bestehend aus den drei Schichten Regenbogenhaut, Strahlenkörper und Aderhaut. Der bereits siebte Patienteninformationstag der Augenklinik (Direktor: Prof. Dr. Friedrich E. Kruse) des Universitätsklinikums Erlangen am Samstag, 9. Dezember 2017, soll einen Überblick geben über die neuesten Entwicklungen in der Diagnose und der Therapie von Uveitiden. Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 12.00 Uhr im Konferenzraum des Siemens Healthineers MedMuseums, Gebbertstraße 1, in Erlangen statt.

In der Uveitis-Sprechstunde untersuchen und behandeln die Augenärzte des Uni-Klinikums Erlangen pro Jahr etwa 2.300 Patienten - in enger Zusammenarbeit mit anderen internen Kliniken und Abteilungen. "Für die Behandlung von Uveitiden braucht es ein interdisziplinäres Spezialistenteam aus Augenärzten, Rheumatologen, Immunologen, Internisten, Virologen und Mikrobiologen", sagt Prof. Dr. Antonio Bergua, Oberarzt und Leiter der Uveitis-Sprechstunde der Erlanger Augenklinik. Ein Schwerpunkt der kommenden Informationsveranstaltung für Patienten sind intravitreale Medikamenteninjektionen ins Auge. "Diese Injektionen setzen wir ein, wenn Augentropfen, Salben und Tabletten an ihre Grenzen stoßen oder wenn der Patient darauf nicht anspricht", erklärt Prof. Bergua. "So kommt ein Wirkstoff in Tablettenform oder intravenös verabreicht vielleicht nicht in ausreichender Dosis im Augeninneren an. Tropfen und Salben erreichen wiederum den hinteren Teil des Augapfels nicht optimal. In solchen Fällen sind Injektionen eine wirksame Alternative."

Hinweise zur Selbsthilfe bei entzündlichen Augenerkrankungen gibt Volker Becker, Geschäftsführer der Deutschen Uveitis Arbeitsgemeinschaft e. V., einer Selbsthilfeorganisation für an Uveitis erkrankte Menschen. Anschließend an diesen Vortrag sind die Teilnehmer eingeladen, ihre Fragen zu stellen und an einer Führung durch das MedMuseum teilzunehmen. Der Patienteninformationstag ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Antonio Bergua
Telefon: 09131 85-33001
E-Mail: antonio.berguaatuk-erlangen.de

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06

Veranstaltungssuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung